Search
NEWSLETTER SIGN UP

CONTRIBUTE
Keep us informed about your current projects in Austria and beyond,
your group initiatives, collaborations, networks and research.
We welcome your contributions!

  Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können
>   

 


Print

send link
Kooperationsbörse MODE

Image
Themenschwerpunkt 2012 „Tradition trifft Innovation“



Als Impulsgeber und Initiator der Kooperationsbörse freut sich das Team von AUSTRIANFASHION.NET, dass die Veranstaltung in diesem Jahr bereits zum dritten Mal stattfindet und sich wachsender Begeisterung erfreut. Im Folgenden finden sich Informationen zum diesjährigen Themenschwerpunkt sowie Angaben zur Anmeldung. Wir freuen uns auf zahlreiche TeilnehmerInnen und BesucherInnen!

 

Die österreichische Mode- und Accessoire-Design Branche wächst überproportional und gewinnt als Image- und Wirtschaftsfaktor zunehmend an Bedeutung. Diese Entwicklung motiviert immer mehr Modeschaffende, eigene Labels zu gründen und ihre Kollektionen von qualitätsbewussten Produktionsbetrieben fertigen zu lassen. Um Gewerbetreibende und DesignerInnen im Dialog zusammenzuführen und den Boden für das Zustandekommen erfolgreicher Kooperationen zu bereiten, initiierte AUSTRIANFASHION.NET in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Wien | www.creativespace.at 2009 die erste Kooperationsbörse MODE. Seither ist die Veranstaltung stetig gewachsen und hat sich mit rund 70 ausgewählten Unternehmen, über 350 FachbesucherInnen und zahlreichen Follow-Up-Aufträgen zu einem regelmäßigen Branchentreffen für UnternehmerInnen und Kreative entwickelt.

2012 wartet die Kooperationsbörse MODE mit einem erweiterten Programm und einem neuen Schwerpunkt auf: Unter dem Motto "Tradition trifft Innovation" laden die Initiatoren neben designaffinen Traditionsbetrieben verstärkt auch Unternehmen aus dem Bereich Smart Materials zur Teilnahme ein. Die creativ wirtschaft austria der WKÖ | part of evolve wird die Veranstaltung durch ein Workshopangebot für Kreativschaffende zu den Themen Produktionsmanagement und Neue Verkaufswege erweitern.


Kooperationsbörse 2012
DATUM: Freitag, 11. Mai 2012
LOCATION: MuseumsQuartier Wien, Ovalhalle & Arena,13:00 bis 20:00 Uhr


UnternehmerInnen, die an einer kostenlosen Teilnahme als AusstellerInnen interessiert sind, bitten wir um Anmeldung bis zum 15. Februar 2012.

Anmeldeformular PDF

Für weitere Informationen: Marlene Agreiter, This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it , +43 699 19 56 81 78 Presserückfragen: Karin Hirschberger, This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it , +43 699 100 85 213

Kooperationsbörse Mode 2012 auf facebook

Image


Startbild: Design Elizaveta Fateeva, Produktion Nina Werner

Weitere erfolgreich angebahnte Kooperationen hier

Kooperationsbörse 2010
Kooperationsbörse 2009

Bookmark this page!
bookmarks.ag del.icio.us Digg.com Facebook Furl Google Live Slashdot SOFTigg StumbleUpon Technorati Mister Wong Yahoo Yigg



  Comments (2)
RSS comments
Written by interessant, on 12-02-12 23:54
aha,..erfreulicherweise gibt es endlich seit einiger zeit diese initiativen, die alle aus der szene und deren bedürfnissen und nicht von unit-f augegangen sind! denn dieses büro hat in den jahren seines bestehens nichts vollbracht ausser eigenpromo, im gegensatz zu denen, die dann mal etwas in die hand genommen haben. und zwar die probleme, die essentiell sind/waren. 
bravo austrianfashionnet!! 
kann dann mal jemand das büro ablösen? 
 
Written by na ja, on 12-02-12 18:29
toller einsatz!  
bin gespannt, was es heuer neues gibt! es ist sehr gut zu sehen, dass handwerk doch noch boden hat, wenn auch nur mehr ganz wenig. aber durch diesen event hoffentlich wieder mehr! 
 
zum comment bez. unit-f: die politik hierzulande gibt das geld aus öffentlichen geldern und ist somit dafür verantwortlich, was damit passiert.  
wenn diejenigen, denen bisher verantwortung erteilt wurde, unmut in der szene generieren, und designer nicht wirklich zufrieden sind mit den leitenden dieses büros, sollten die politischen förderstrukturen (und die freunderlwirtschaft ;-)) überdacht und überarbeitet werden.

Write Comment
  • Please keep the topic of messages relevant to the subject of the article.
  • Personal verbal attacks will be deleted.
  • Please don't use comments to plug your web site. Such material will be removed.
  • Just ensure to *Refresh* your browser for a new security code to be displayed prior to clicking on the 'Send' button.
  • Keep in mind that the above process only applies if you simply entered the wrong security code.
Name:
Comment:

Code:* Code